Mai 22, 2021 admin

Mit einem deutlichen 3:0 Sieg errangen die Sportler des AC Meißen am vergangenen Samstag gegen die Starter des Berliner TSC in der 2. Gewichtheber-Bundesliga Staffel Ost die Tabellenspitze.
Dieser Wettkampf war in zweierlei Hinsicht ein Highlight. Zum einen gewann Meißen noch nie in der 2. Liga gegen den Berliner Turn- und Sportclub, zum anderen fand der Wettkampf aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung erstmals im virtuellen Vergleich statt. Das heißt, dass beide Mannschaften jeweils bei sich zu Hause hoben und per Live-Stream die beiden Wettkämpfe in Konferenz zusammengeschalten wurden.
An dieser Stelle möchte sich der AC Meißen nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die bei der Vorbereitung und Durchführung direkt und indirekt beteiligt waren.
Sehr lange war unklar, ob der Wettkampf überhaupt stattfinden kann und wenn ja, in welcher Form. Die technische Absicherung hatte so manche Überraschung parat, welche allerdings im Teamwork gemeistert wurden.

Bester Heber des Abends war der erst 17-jährige Meißner Lucas Müller, welcher mit Bestleistung jeweils im Reißen, Stoßen und Zweikampf 122 Punkte zum Ergebnis der Meißner beitrug.
Ebenfalls in guter Form zeigte sich der Routinier Konstantin Förster mit 102,2 Punkten, vor Gerit Janta 91 Punkte und Alex Lysenko mit 90,8 Punkten. Komplettiert wurde das Sechstett durch Martin Kohlisch (79 Pkt.) und Marc Plischke (50 Pkt.).
Letzterer scheiterte ganz knapp im Stoßen an neuer persönlicher Bestleistung von 150kg durch Nachdrücken.

Der Endstand lautete 535 zu 409 Punkte für den AC Meißen, der momentan mit zwei Siegen die Tabellenführung weiter ausbauen konnte.

Comment (1)

  1. Hi, this is a comment.
    To get started with moderating, editing, and deleting comments, please visit the Comments screen in the dashboard.
    Commenter avatars come from Gravatar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontaktiere uns